Lizza May David widmet sich in ihren Recherchen der Repräsentation einer migrantischen deutschen Nachkriegsgesellschaft, wobei sie auf den Maler Franz Klekawka und seine „naiven Malereien“ aus den 1970er Jahren stieß.

Im Gespräch mit der Autorin und Künstlerin Anna-Lena Wenzel.