Out of the box: Kunstbestand 

Aufzeichnungen einer Seherin.
 Andrea Acosta, Joseph Beuys, Anne Duk Hee Jordan, Sara Ouhaddou 


30. April bis 13. Juni

Eröffnung 29. April 2021 


Anne Duk Hee Jordan, Diasporae I, 2021, Mischtechnik auf Papier, 56 x 54 cm

Andrea Acosta, Assisted Forest, 2020, Fundstücke, Messingstangen und Klammern, Größe variable

Kuratiert von Susanne Weiß & Inka Gressel 

Anlässlich seines 100. Geburtstags stellt die ifa-Galerie Berlin Zeichnungen von Joseph Beuys aus dem ifa-Kunstbestand in einen Dialog zu Positionen der Künstlerinnen Andrea Acosta, Anne Duk Hee Jordan und Sara Ouhaddou. Ihr Blick gilt dem Übersehenen, Vergrabenen, Tradierten und Visionären. Ausgehend von der Beziehung zu gefundenen Materialien werden ökologische und ökonomische Fragestellungen beleuchtet. Mit humorvollen, sozialen und poetischen Gesten initiieren sie mitunter Prozesse, die nachhaltig in die Gesellschaft wirken können. Die Ausstellung verbindet die Stimmen der vier Künstler*innen zu einem räumlichen und mentalen Kosmos. Sie berichten von den ästhetischen und sozialen Verschiebungen unserer Gegenwart, mit all den Potentialen und den sich daraus ergebenen Verhandlungen.


Sara Ouhaddou, Al Kalima # 9, 2020, Pigmente auf Japanpapier, 109 x 78 cm, mit freundlicher Genehmigung der Galerie Polaris, Paris

Time Goes By: Rebecca Horn und Antonio Paucar

Antonio Paucar, Suspendido en el la Queñua, 2014, Videostill, © Antonio Paucar and Galerie Barbara Thumm, Berlin

10. September 2020 - 11. Oktober 2020


Kuratiert von Inka Gressel

Die Welt ist aus den Fugen geraten. Wie kann ein internationaler Kunst-und Kulturaustausch in dieser Zeit der Pandemie aussehen? Die ifa-Galerie Berlin nutzt den Moment der Bewegungslosigkeit und stellt Werke aus dem Kunstbestand des ifa in aktuelle Kontexte. Gerade jetzt gewinnen die beunruhigenden und berührenden Arbeiten von Rebecca Horn neue Bedeutung. In ihren Performances, Filmen und Skulpturen öffnet sie einen Raum zwischen Leben und Tod, Vergangenheit und Zukunft, Innen und Außen, Maschinen und Menschen. Horn hat die nächste Künstlergeneration nicht nur geprägt, sondern aktiv den Dialog mit ihr gesucht.

Die Ausstellung findet im Rahmen der Berlin Art Week statt.


Filmprogramm

Sonntag, 13. September, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr | Der Eintänzer, 1978, 44 Minuten, Englisch

Sonntag, 20. September, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr | La Ferdinanda, 1981, 82 Minuten, Deutsch

Sonntag, 27. September, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr | Buster’s Bedroom, 1990, 100 Minuten, Englisch